Reiseblog

Abenteuer

10 Gründe KIRGISTAN zu entdecken

Himmelshohe Berglandschaften Atemberaubende Bergseen Paradies für Extrem-Sportliebhaber Ethnische Kulinarik Die große Seidenstraße Die Kultur des Nomadenvolkes Das Epos „Manas“ Botanik- und Mineralwelten Kirgisische Gastfreundschaft Visumfreie Einreise Himmelshohe Berglandschaften Kirgistan genießt seinen guten Ruf als „Land des Himmelsgebirges“, denn 90% dieses wunderschönen, unberührten und zerklüfteten Landes im Herzen Zentralasiens sind mit den großartigen Bergketten Tien-Schan und Pamir-Alai bedeckt, dessen höchste Gipfel wie Pik Lenin, Pik Pobeda und Khan Tengri über 7.000 Meter aufragen. Über 40% der Landesfläche liegen über 3.000 Meter und weisen damit mehr Flächen im Vergleich zu Nepal auf. Mit 29 Gipfeln von über 4.000 Höhenmetern und 45 Berggipfeln mit über 3.000 Metern lockt Kirgistan jährlich zahlreiche begeisterte Wanderer, Bergsteiger und Kletterer aus der ganzen Welt an. Mehr als 50 Nationalparks und Waldschutzgebiete stellen die Vielfältigkeit der Landesnatur vor, wo erlebnisreiche Wander-, Reit- und Fahrradtouren gut organisiert werden können. Interessant ist auch, dass die Mehrzahl der Kirgisen bis heute die Pferde als eine der bequemsten Arten des Transportmittels für Reisen in die Berge bevorzugen. In den Bergketten des Tien-Schans – ALA-KOL Travel | Reisen in Kirgistan Trekking und Reiten: Unterwegs im Tien-Shan Gebirge – ALA-KOL Travel | Reisen in Kirgistan Erlebnisreise: vom Engiltscheck Gletscher zum Song-Köl See – ALA-KOL Travel

Weiterlesen »